Einladung zur Mittelstands-Konferenz 4.0 an Schuhhaus Hölscher

Alle reden davon, Einige tun etwas, der Rest scheint in einer Schockstarre zu verharren.

Digitalisierung ist in aller Munde.

 
Seit vielen Jahren beschäftigen wir uns mit dem Thema Digitalisierung. Dabei verfolgen wir einen etwas anderen Ansatz als all die technikverliebten Experten. 
Für uns ist der Kunde Ausgangspunkt der Überlegungen.
 
Wie können wir hier besser werden? Wie schaffen wir bessere Kundenerlebnisse, Services, überzeugendere Produkte? Erst wenn wir dann bei unseren Überlegungen darauf stoßen, dass Technik hier ein überzeugendes Hilfsmittel ist, suchen wir dort nach einer Lösung. 

Das ganze Thema ist so komplex, dass es ohne einen Lotsen kaum geht. Den haben wir in Lingen gefunden. Jetzt freuen wir uns über eine Einladung zur Mittelstand 4.0 Konferenz, auf der wir über unsere Erfahrungen berichten können. 

Alle Einzelheiten hierzu gibt es im folgenden Pressetext:
 

Schuhhaus Hölscher: Digitalisierung im Einzelhandel

Einfache Tools zur Datenerhebung weisen den Weg zur besseren Beratung

  • Digitalisierung ist ein komplexes Thema. Gerade kleinere Unternehmen verlieren hier schnell den Überblick mit der Folge, dass die notwendigen Anpassungen oft gar nicht mehr vorgenommen werden.
  • Gerade die Mitarbeitenden fühlen sich angesichts der Veränderungen oft überfordert oder nicht mitgenommen.
  • Keep it simple. Mit einfachen Tools schaffte man bei Schuh Hölscher den Schritt zur systematischen Umsetzung digitaler Projekte. Einstieg bildete eine gründliche Datenanalyse des gesamten Unternehmens.

Digitalisierung eine komplexe Herausforderung

An dem Thema Digitalisierung kommt kein Unternehmen mehr vorbei. Auch die Unternehmensgröße spielt hier keine Rolle mehr. "Je länger man sich diesem Thema widmet, umso mehr erschlägt einen die Komplexität!" weiß Thomas Hüser zu berichten. "Letztlich führte das dazu, dass wir viele Projekte angestoßen haben, aber uns beinahe verzettelt hätten."
Seit gut zehn Jahren beschäftigt man sich bei Schuh Hölscher mit Themen wie Onlinehandel, Multichannelstrategie, Vernetzung von Warenlagern der Händlerkollegen und der Lieferanten. Hinzu kommen quasi täglich neue Anforderungen von Finanz- oder Aufsichtsbehörden. Beste Voraussetzungen um den Focus zu verlieren.
Da kam die Unterstützung durch das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Lingen, eines vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten Projektes, wie gerufen.  Nach einem Sondierungsgespräch vereinbarte man mehrere Workshops, um die Folgeaktivitäten auf eine gesicherte Datenbasis zu stellen.
Schuhhaus Hölscher: Mithilfe von Daten die Beratung verbessern
"Wir haben quasi einen kleinen Schritt zurück gemacht, uns Zeit genommen, gemeinsam mit allen Mitarbeitenden die vorhandenen Daten und Strukturen zu analysieren und daraus Ideen für neue Dinge zu entwickeln." beschreibt Marlies Hüser das Vorgehen. "Das Hauptaugenmerk haben wir dann auf eine Verbesserung der Beratungsleistung gelegt." Denn die persönliche und professionelle Beratung sei eine relevante Stärke des stationären Einzelhandels, die man auch im Emsdettener Schuhhaus hervorhebt und weiter ausbauen möchte.

Mitarbeiter entwickeln Idee zur digitalen Beratungsunterstützung

Ist der Schuh noch "auf Lager" oder gibt es den in einer besonderen Farbe? Übliche Fragen im Geschäftsalltag eines Schuhhauses. Um den Kunden hierzu schnell eine Antwort geben zu können, installierte das Unternehmen eine zusätzliche digitale Informationsstation, damit die Mitarbeiter während der Beratungsphase schnell auskunftsfähig sind. Für die Mitarbeiter, die diese Idee mitentwickelt hatten, eine große Erleichterung und für das Unternehmen eine überschaubare Investition.
"Ohne unsere Datenerhebung wären wir nie auf diese doch recht einfache Idee gekommen und hätten auch nicht erwartet, dass unser Team eine solche digitale Unterstützung entwickeln und einsetzen möchte", erläutert Thomas Hüser und sinniert gleich weiter:"Klasse wäre es, wenn wir es schaffen, agile Tools und Ideen, die zum Beispiel Softwareschmieden auf ein ganz anderes Niveau gehoben haben, auf den Einzelhandel zu übertragen. Dann wären wir in der Lage schneller auf die Wünsche unserer Kunden zu reagieren, Ihnen noch mehr schöne Einkaufsmomente zu bescheren." Bis dahin ist es zwar noch ein weiter Weg, doch die ersten Schritte sind gemacht.

Schuhhaus Hölscher auf der Mittelstand 4.0-Konferenz

Am 28. Januar wird das Schuhhaus Hölscher auf der Mittelstand 4.0-Konferenz in Lingen mit anderen Unternehmen an einer Podiumsdiskussion teilnehmen und unter anderem über die Entstehung der Idee sprechen. Die Eheleute Hüser freuen sich, dass sie an diesem Tag die Möglichkeit bekommen, die eigenen Erfahrungen mit anderen Händlern zu teilen. „Wir hoffen, dass wir an diesem Tag andere Händler motivieren können, die Digitalisierung in die Hand zu nehmen“, so Marlies Hüser. Wer an der Mittelstand 4.0-Konferenz teilnehmen möchte, kann sich bis zum 22. Januar unter dem Link „emsland.it/konferenz2020“ anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos.
 
kolisafe_33aa2bb3-e3d9-463b-935d-f3eff8ddec52
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

nach oben